ROCKJUNGFER - Die Rockkneipe Jungfer in Arnstadt

 

 

 

LIVE ACTS IN DER 

ROCKKNEIPE JUNGFER... TERMINE
Jedes Wochenede LIVE-MUSIC! - Klick auf die Bandnamen im Flyer!!
Einlass 19:00 Uhr / Beginn 21:00 Uhr (Ausnahme Samstags: Beginn 21:30 Uhr)

Für alle weitangereisten Fans besteht die Möglichkeit im Biergarten ein Zelt aufzubauen + anschließendem Frühschoppen!

Oder für Zeltmuffel preiswerte Unterkunft Pension Rudisleben.

Billard Spielen KOSTENLOS!


2017
 

01. November 2017
(Mittwoch)




MAGMA RISE (Ungarn)
Heavy Metal

Magma rise was founded in June 2009 by members or former members of Hungarian underground band  Mood,(definitive doom metal band 1993-2001, released 4 albums played something like 400 gigs, also in support of Anathema, U.D.O.,Spirit Caravan, Crowbar etc…) Wall of sleep, (2001- released 4 albums,on Psychedoomelic Records and I Hate Records played, Doom shall rise festival/Germany in 2003,Stoned from the underground festival /Germany, supported bands like for example Darkest hour,Trouble, Mastodon, High on fire, and played 4 tours across Europe), Stereochrist (2002- released 2 albums on Firebox, Psychedoomelic Records , supported bands like Candlemass, Zeke, toured with Testament in Europe,) and Neck sprain (Hungarian underground heroes, released 3 albums,  supported bands like Deftones, Slayer, Meshuggah, Soulfly).

The debut album “Lazy stream of steel” (featuring Kyle Thomas from Exhorder, Floodgate, Alabama Thunderpussy and Trouble) has been released in March 2010 on Nail/ Psychedoomelic Records.

The band released a new song "Five" on a  split "7 with the band "The Asound" in 2011. Mihaly Jano left the band in January 2012, Sandor Füleki, (Wall of sleep) who was also founder of  Mood with Holdampf and Hegyi, joined Magma rise.

The band is working on a new album titled "The man in the maze" ... Füleki left the band in November 2012 and has been replaced by Laszlo Herczeg (ex Sedative bang, Penalty kick and Sunday fury) as a full-time member.

Magma Rise are:
Kolos Hegyi-guitar (ex-Mood , Stereochrist)
Laszlo Herczeg-guitar (ex-Sedative bang, Penalty kick, Sunday fury)
Gabor Holdampf-bass/vocal (ex-Mood, ex-Wall of sleep)
Sandor Banfalvi –drums (ex Neck Sprain)

OFFICIAL HOMEPAGE
MAGMA RISE @ Facebook

03. November 2017
(Freitag)








JOHNNY MASTRO & MAMA'S BOYS (USA)
Blues

Der Schmelztiegel am ’Ol Man River hat Einfluss auf ihre Musik genommen aber es ist noch immer der dreckige, raue, ehrliche durch Mark und Bein gehende Blues wie man ihn von ihnen kennt. Sie sind alles andere als Mainstream, aktuelle Strömungen und Anzug tragende Blues Daddys sind nicht ihr Ding. 

Ein Sturm an extrem roher, urgewaltiger Musik schwappt von der Bühne über das Publikum wenn sie loslegen. Smokehouse kitzelt wundervolle, schräge Töne aus seinen 6 Saiten, der Slide erzeugt dabei einen Irrwitzigen Sound und hinterlässt glühende Drähte. Es ist meistens nur eine Frage der Zeit, wann Smokehouse in einen Rausch gerät. Darauf warten die Fan's, das macht diese Band berüchtigt. Smokehouse ist eine wahre Zeitbombe und kaum zu stoppen. Seine Soli an der Slidegitarre kann man nicht beschreiben, die muss man erlebt haben. Johnny bläst den kompletten Inhalt seiner Lungen in das Mississippi-Akkordeon, kennt alle Kniffe, kennt sein Instrument bis in die kleinsten Details und entlockt ihr die wunderbarsten Töne, manchmal auch ganz leise. Die Fan's warten darauf das er auf die Knie fällt und sein Publikum den rauen, rotzfrechen Blues ins Gesicht bläst.

Die Rhythmus Maschine um Gary und Mike sorgt dabei mit ihrem Donner-grollendem Rhythmus für ein solides Fundament. Gary ist ein Drummer der Spitzenklasse der immer auf den Punkt genau den Takt hält. Mike ist ein Ur-Gestein am Tieftöner.

Detlev Hoegen (Crosscut Records) bringt es auf den Punkt:”Diese Band ist mit keiner anderen existierenden zu vergleichen, ihr Sound ist einmalig".

OFFICIAL HOMEPAGE
JOHNNY MASTRO @ Facebook

--------------------------------------

THE BALLS (Melbourne, Australien)
Hard Rock/Stoner/Punk

The Balls emerged from the dark corners of Melbourne, Australia. Their sound is a sleazy punk, stoner rock, and the gigs are a booze-fuelled blast to the last man standing.

Formed in 2011,The Balls style was a result of the patient songwriting process, allowing the bands style to emerge before performing to a live audience. The end result is their punchy assault of sleazy punk, stoner rock.

One fan stated, “If Red Fang and Clutch got addicted to meth and formed a band they would sound like The Balls”.

The Balls wrote their second CD using the same hermetic, substance-abusing methodology as Brett Easton Ellies did for American Pyscho. They went into the wilderness, in the middle of summer, surrounded by bushfires, snakes and 40°C heat, which adds a touch of the Australian outback to the classic stoner sound. Now, the CD and the band are just as hot, as the Australian summer.
Whether you’re into that slow burning, hazy sound or a faster, heavier & more intense variety, The Balls provide it live. Their heavy sound leaves listeners with busted ear drums and bloodshot eyes, and very happy.
Magazine Quote:

“The Balls flourish in a live setting. They are a band that chew up stages. A frenetic, furious musical proposition like few others. One of the tightest live acts Melbourne has to offer.” – Joseph Earp, Beat Magazine

OFFICIAL HOMEPAGE
THE BALLS @ Facebook

 

04. November 2017
(Samstag)










WHITE COWBELL OKLAHOMA (Kanada)
Southern Rock

"Trans-Atlantic Rock n Roll Medicine Show" Tour

Rock Fans erwarten Gitarren Harmonien ala Allman Brothers, Gitarren Riffs wie Lynyrd Skynyrd, Boogie wie ZZ Top und Lieder mit Refrains dir im Ohr bleiben bis zum nächsten Millenium.  WHITE COWBELL OKLAHOMA spucken ihren Tabak in das dreckige Gesicht des Todes.

Die Band spielt straight Southern Boogie Rock und vergreift sich auch an Gospel und Country.  Auch viele Gitarren Soli sind dabei.  Was für die meisten Bands übertrieben ist, ist einfach die Basis für WHITE COWBELL OKLAHOMA…ein Enzyklopädisches Tribut zum 70er Jahre Stadion Rock.

OFFICIAL HOMEPAGE
WHITE COWBELL @ Facebook

--------------------------------

APE SHIFTER (DE)
Instrumental Rock

"Trans-Atlantic Rock n Roll Medicine Show" Tour

Was macht ein US-Amerikaner im Allgäu? Natürlich eine Band gründen. Gemeinsam mit Kurty Münch am Schlagzeug und Florian Walter am Bass hat Gitarrist und Mastermind Jeff Aug genau das getan. Das Ergebnis nennt sich APE SHIFTER. Und dieses Trio macht eines nicht: singen!

Dafür musizieren sich APE SHIFTER wie ein Hochgeschwindigkeitszug durch 11 Tracks ihres selbst betitelten Longplayers, der am 24.03.2017 via Rough Trade erschienen ist. Zugegebenermaßen ist progressiver Rock in Instrumentalform zuerst einmal gewöhnungsbedürftig. Ständig wartet man darauf, dass irgendwann irgendwo vielleicht doch der Gesang einsetzt. Dies passiert hier aber nicht. Dafür klingt die Mukke auch so richtig cool. Oder besser gesagt: echt abgefahren. Immer verspielt, voller Energie und vor allem laut und geradeaus. Also rein ins Auto, den Fuß auf dem Gaspedal voll durchgedrückt und ab auf die Autobahn.

OFFICIAL HOMEPAGE
APE SHIFTER @ Facebook

 

11. November 2017
(Samstag)




EGYPT (UK)
Blues

Offensichtlich haben wir einen fatalen Fehler gemacht.
Ein Blick aus dem Fenster sagt uns: Statt der neuen Biergartenanlage hätten wir mal besser ein großes Schiff bauen sollen. Dann hätten wir von jeder Sorte „Jungfer“-Mensch (Homo Rockerus) ein Pärchen an Bord genommen. Jetzt sind sie dem Untergang geweiht, der sympathische aber leicht starrsinnige Udo, der glückliche Tänzer mit offenem Hosentürchen, die wilde Lehrerin in Socken vor der Bühne, der große Ingenieur, der in Unterhosen auf dem Billardtisch eingeschlafen ist, der Archäologe, der im Biergarten umfiel und von der Arbeit noch zu glitschig ist um aufgehoben zu werden ……. und wir Deppen dachten, Egypt kommt, weil England zuerst untergeht.

Alan Fish und die herzlichen, gutmütigen und trinkfesten Rocker von „Egypt“ werden uns wieder dermaßen einen auf die Mütze geben, dass der Biergarten und die nassen Haare wie vom Fön getrocknet sein werden. Kommt Ihr Kinderlein – und bringt die Eltern und Großeltern mit. Wer noch etwas von uriger, bodenständiger und gewaltiger Rockmusik erleben will, der sollte dabei sein.

---------

All three are former members of legendary progressive blues outfit The Groundhogs, featuring in several albums and touring throughout UK and Europe over many years.

Alan's credentials also include playing with members of Welsh heavy rock pioneers Budgie in the band Tredegar, two albums for ex-Bo Diddley harp player Billy Boy Arnold, and a European tour for Chuck Berry among other things. The latest album Live in Jena (2013) recorded live in Germany is now out on Stable Records

Other albums include
Preserving The Dead (1994 - HTD Records), Midnight Sun (2004 - Blues Matters Records) & Blues Kerosene (2010 - Stable Records)

Egypt are currently gigging mainly in the UK and Europe.

OFFICIAL HOMEPAGE
EGYPT @ Facebook

18. November 2017
(Samstag)




CRAYFISH (DE)
The Music of AC/DC

AC/DC-Coverbands gibt es viele.
Für Crayfish ist die australische Volksmusik jedoch kein Job, sondern Passion.
Und das ist es, was einen Crayfish-Auftritt zu etwas Besonderem macht.
Hier spielen Fans für Fans und die Band agiert nicht nur vor, sondern mit dem Publikum.

Die Original-Gitarrenmodelle, eine täuschend echte Brian Johnson-Stimme,
eine groovende Rhythmusgruppe und die nötige Akribie in der Interpretation
der Originale beschwören jeden Abend den Geist einer der größten Rockbands
aller Zeiten herauf!

OFFICIAL HOMEPAGE
CRAYFISH @ Facebook

24. November 2017
(Freitag)




GWYN ASHTON (Australien)
Blues

Eintritt nur 15 Euro!


Der 1961 in Wales geborene Gwyn Ashton zog als Kind mit seinen Eltern nach Australien und wuchs in Adelaide auf. Bereits frühzeitig verschrieb er sich der australischen Blues-Szene und hatte in den 80er Jahren seine ersten Auftritte mit der Stevie Wright Band und eigenen Trios in Sydney. Wenig später spielte er im Vorprogramm der irischen Gitarrenlegende Rory Gallagher, dessen Stil ihn nachhaltig beeinflusste.

Nach einigen Jahren in Melbourne ging er schließlich nach England und tourte mit Größen wie Mick Fleetwood, B. B. King, AC/DC, Johnny Winter, Dr. Feelgood, Whitesnake oder Status Quo durch ganz Europa und die USA.

2001 spielte Gwyn Ashton in der Gallagher-Gedächtnisband Band of friends mit Rory's ehemaligen Begleitmusikern den Part seines musikalischen Vorbildes. So kam es auch zur Zusammenarbeit mit Gerry McAvoy und Brendan O'Neill (Gallaghers Rhythmussektion) auf dem dritten Ashton-Album Fang it!.

Gwyn Ashton wurde 2001 durch die Fachzeitschrift Guitar Parts Magazine bei der Wahl zum Gitarristen des Jahres auf Platz 3 gewählt, gleich nach Jeff Beck und Gary Moore.

Im Februar 2006 erschien sein Album Prohibition, das er gemeinsam mit Chris Glen und Ted McKenna (Alex Harvey Band/Ian Gillan/Michael Schenker Group) sowie dem Keyboarder Don Airey von Deep Purple produzierte.
Quelle: Wikipedia.de

-------------------------------

Welsh-born Australian singer/songwriter/guitarist Gwyn Ashton goes back to his roots with his uniquely intense, eclectic one-man blues army live show.

Ashton displays a dynamic blend of blues, country, jazz and reggae with alternative tunings, dirty fuzz slide guitars, octave pedals, blues harp, electronic self-generated loops and echoes of Paranoid that reverberate through Bill Ward’s old Ludwig bass drum he stomps on every night. Never relying on a set list or backing tracks, Ashton blasts out masterful guitar performances which are raw, up-tempo and in-your-face, bringing the whole blues genre into the 21st century, via1950s Chicago / New Orleans blues bars and 1930s Mississippi juke-joints. His impassioned vocals, melodic, soulful, haunting lap slide and bottleneck playing are
guaranteed to raise the hairs on the back of your neck. Ashton’s descriptive songwriting reflects experiences of many years spent travelling around the world and he has recorded with some of the best musicians in the business.

The great British bluesman Tony McPhee describes Ashton - “He uses his pedals SO well & using a harmonica mic + an SM58 is sheer genius! The bass drum and a great PA makes a one-man-band that is following in the path of the late great Duster Bennett”.

Ashton has toured with BB King, Ray Charles, Buddy Guy, Mick Taylor, Rory Gallagher, Peter Green, Junior Wells, Johnny Winter, Canned Heat, Robin Trower, Jeff Healey, The Yardbirds, Status Quo, Magnum and many others. He has also recorded with Kim Wilson, Robbie Blunt, Chris Glen/Ted McKenna (SAHB, MSG), Don Airey (Deep Purple, Whitesnake, Rainbow, Black Sabbath, Ozzy Osbourne) and Gerry McAvoy & Brendan O'Neill (Rory Gallagher). Ashton replaced Thin Lizzy/Motorhead guitarist Brian Robertson fronting
Band Of Friends - a memorial to Rory Gallagher featuring Gerry, Brendan, Lou Martin and Mark Feltham.

OFFICIAL HOMEPAGE
GWYN ASHTON @ Facebook

25. November 2017
(Samstag)




FACTORY UNDER COVER (DE)
Hard Rock / Heavy Metal

Die Maschinen laufen wieder auf Hochtouren, die Fabrik produziert fleißig: die „Factory Under Cover“ bringt Hardrock und Metal-Klassiker der letzten 30 Jahre in die Clubs, Kneipen & Säle.

Im Jahre 2012 zunächst als Projekt von 4 Herren gegründet, die zuvor lange Jahre in den Kapellen Factory of Art und Grain of Sand zusammen gerockt hatten, stehen nunmehr 6 hochkarätige Musiker - inklusive einer Sängerin - auf der Bühne und verbreiten in zeitgemäß tieferem Tuning und viel Freude am Detail die harte musikalische Botschaft beim geneigten Publikum. Das Repertoire der Band reicht von Klassikern von AC/DC, Ozzy, Judas Priest, Saxon, Van Halen u.a. bis hin zu metallisch adaptierten Werken aus den 80-er Jahren. In den letzten Monaten hat sich die Band – auch bedingt durch die personelle Verstärkung – der Erarbeitung etwas jüngerer Songs wie etwa von Alter Bridge gewidmet und auch ein bisschen in der eigenen Bandgeschichte gekramt, sodass sich die Besucher zukünftiger Konzerte auf neue Versionen von Factory of Art- bzw. Grain of Sand – Stücken freuen dürfen. Die Band selbst jedenfalls strotzt nunmehr vor musikalischer Power & Finesse und vor stimmlicher Gewalt. Mal echt, zu F.U.C. - Muggen zu kommen und mitzufeiern, das lohnt sich!!!

Das aktuelle Best of - Line-up der „Factory Under Cover“ mit musikalischem Stammbaum:

The Singers
Petri (Factory of Art, Grain of Sand, Main Machine, Joe's Company) – vocals
Gunter (Factory of Art, The Art of Voices) – Keys, lead & backing voc.
Silke ( Joe's Company) - lead & backing vocals

The Band
Ron (Factory of Art, Grain of Sand, Joe's Company) – bass/backing vocals
Thoralf (Grain of Sand, Factory of Art) – all guitars
Ralle (Factory of Art, Grain of Sand, Four Roses, Main Machine) - drums

OFFICIAL HOMEPAGE
FACTORY UNDER COVER @ Facebook

02. Dezember 2017
(Samstag)




LUNATIC (DE)
Pink Floyd

An Evening with Pink Floyd. Zurück zu den Anfängen. Vier engagierte Musiker rezitieren Pink Floyd in klassischer Quartettbesetzung der frühen Jahre .

Es begann Alles im Dezember 2015. Im Döbelner Szene Club KL17 trifft sich die regionale Musikergilde zum letzten Musikantentreff des Jahres. Mit dabei Bassist Andy Potschin und Keyboarder Andi Mann. Beide kennen sich seit den frühen 80ern. Man schwärmt von alten Zeiten, der gemeinsamen Vorliebe für Pink Floyd und bald ist die Idee ist geboren, die Musik dieser Rocklegende auf die Bühne zu bringen. Mit Robert Zschoppe finden die beiden noch am selben Abend einen Schlagzeuger. Robert wiederum stellte die Verbindung zu dem aus Toronto (Kanada) stammenden Gitarristen Andre Dusk her, selbstredend Pink Floyd Fan der ersten Stunde, der sofort "Feuer und Flamme" war, sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Nun ist es so weit: Die Zeiten des gegenseitigen Beschnupperns und intensiver Proben sind Geschichte. Lasst uns gemeinsam das Projekt "Lunatic - An Evening with Pink Floyd" zum Leben erwecken. "Let's rock!"

--------------------------------

Willkommen bei Lunatic, vier Musiker covern ausschließlich Songs einer der größten Bands, die der Rock'n'Roll-Zirkus je hervorgebracht hat:
Pink Floyd

Klar sind wir nicht die Ersten, die auf diese verrückte Idee gekommen sind. Bands wie "Brit Floyd", die "Australian Pink Floyd Show" oder auch deutsche Acts wie "Echoes" und "Meddle" tun dies seit Jahren mit großem Erfolg in hoher Perfektion. In aufwendigen Shows mit bis zu elf Musikern auf der Bühne, tollen Licht- und Lasereffekten, Videoeinblendungen und Pyrotechnik erreichen diese Bands ein Niveau, das dem Original in nichts nachsteht. Selbsterklärend rechnet sich dieser hohe, personelle und logistische Aufwand nur bei großen Hallen oder weiträumigen Open Air Veranstaltungen. Als Pink Floyds David Gilmour nach dem Grund für das Ende der Band befragt wurde, antwortete er sinngemäß, dass er es irgendwann satt hatte, als Musiker Sklave von Computern am FOH zu sein, umgeben von Mitarbeitern, die man günstigen Falls vom Sehen kannte, und gegen eine schwarze, anonyme Publikumswand zu spielen. Er sehnte sich zurück nach den frühen Pink Floyd Jahren, als vier Freunde einfach Ihre Lust am Musik machen auslebten und damit Londons Underground Locations unsicher machten.

Lunatic bringt diese Gefühl zurück in die Clubs und Pubs der Republik. In klassischer Quartettbesetzung der Anfangsjahre, ohne große Effekthascherei möchten wir Pink Floyds Songs und das damit verbundene Lebensgefühl gemeinsam mit Euch feiern. Dabei ist es ausdrücklich gewünscht, dass Ihr uns bei den Gigs sprichwörtlich "über die Schulter schaut". Pink Floyd hautnah erlebt man mit Lunatic in intimer Clubatmosphäre.

OFFICIAL HOMEPAGE
LUNATIC @ Facebook

16. Dezember 2017
(Samstag)




MORGENROT
Deutschrock aus Thüringen

Morgenrot spielt Rockmusik mit deutschen Texten in durchwachsenem Härtegrad und aggressiver bis melancholischer Umsturzromantik.

Mit Text und Musik repräsentieren und verarbeiten wir unsere Gedanken, Erlebnisse sowie unsere Meinung. Handwerklich sind wir breit gefächert und bedienen uns mehrerer musikalischer Stilrichtungen aus dem Bereichen Rock und Punkrock. Morgenrot ist sozialkritisch aber nicht politisch.

Morgenrot spielt keine politischen Veranstaltungen und auch nicht mit politischen(extremistischen) Bands zusammen.

OFFICIAL HOMEPAGE
MORGENROT @ Facebook

----------------------------------------------------------------------

WRECKING BOYS

Streetrock aus Erfurt

2009 in Erfurt, gegründet spielte die Band auf vielen Konzerten mit Bands wie Troopers, Panikmachern, V8 Wixxxern uvm. Das 2012 erschienene Rockdebüt "Ein Leben lang" kriegt 2017 einen Nachfolger.

Gebse: Gesang (2009 - 2010 ab 2013)
Sascha: Schlagzeug (seit 2009)
Christoph: Bass (seit 2009)
Boris Gump: Gitarre (seit 2013)
Tüte: Gitarre (2011-2013 ab 2015)

OFFICIAL HOMEPAGE
WRECKING BOYS @ Facebook



----------------------------------------------------------------------

BRENNSTOFF

Streetcore

Tobias - Drums
Thomas - Gesang
Andreas - Bass
Sven - Gitarre

OFFICIAL HOMEPAGE
BRENNSTOFF @ Facebook

 

31. Dezember 2017
(Sonntag)




PYJAMA HILL (Erfurt)

Nur 15 Euro

Loudest Rock and Roll ohne Schnickschnack, als hätte Keith Richards dem jungen Prince einen Einlaufverpasst.

Oben-ohne-Drummer Marky Hillton , Bald-Graubart PHFis Frank am Bass und Stimmzerstörer und Effektverächter Toni Funk an Gesang und Gitarre, holen aus ihrem Trio raus, was da rauszuholen geht.

Pyjama Hill zeigen, dass „Old School Mugge“ immernoch geil sein kann.

OFFICIAL HOMEPAGE
PYJAMA HILL @ Facebook

 

Tuckerland Adventure (D) History, Game & Music
>>...Netzwerk verschiedener Themengebiete und Exklusivseite des Kultspiels "Tuckers Abenteuer"...<<

Verantwortlich für den Inhalt der Internetseiten unter: http://www.rockjungfer.de ist Udo Worbs, 99310 Arnstadt, Schönbrunn Nr. 2
Tel.: 03628-60 32 92 / 0172-3714098  eMail: udo (at) rockjungfer.de
Wichtiger Hinweis zu weiterführenden Links: Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung fremder Seiten und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von deren Inhalten!!!

Läuft sei dem 15.12.2011

Counter