ROCKJUNGFER - Die Rockkneipe Jungfer in Arnstadt

 

 

 

LIVE ACTS IN DER 

ROCKKNEIPE JUNGFER... TERMINE
Jedes Wochenede LIVE-MUSIC! - Klick auf die Bandnamen im Flyer!!
Einlass 19:00 Uhr / Beginn 21:00 Uhr (Ausnahme Samstags: Beginn 21:30 Uhr)

Für alle weitangereisten Fans besteht die Möglichkeit im Biergarten ein Zelt aufzubauen + anschließendem Frühschoppen!

Oder für Zeltmuffel preiswerte Unterkunft Pension Rudisleben.

Billard Spielen KOSTENLOS!


2017
 

18. August 2017
(Freitag)




THE BIG SWAMP (DE)
Blues

Der Südosten der Vereinigten Staaten. Wiege des Blues. Die Kneipen und Anzüge der 50er sind kaum ein Flirren in der moskitogeschwängerten
Luft. Genau die atmet The Big Swamp. Die Musik der vier Hildesheimer
ist erdig, pulsierend, ursprünglich.

Delta Blues. Southern Rock. Swamp Rock. Slide-Gitarre, Blues-Harp, Bass schaffen einen unverwechselbaren Stil. „Scharfer Juke-Joint-Sound aus Hildesheim“, staunten die Redakteure von „Gitarre & Bass“ nach den ersten Aufnahmen. Die Musik von The Big Swamp fließt durch die Gehörgänge
wie feuriger Whiskey durch die Speiseröhre. Die Band schwimmt in denselben Gewässern wie Shawn James, Foghat, R.L. Burnside, Jack White, Wucan, Siena Root oder Blackberry Smoke.

Über 2000 Musikliebhabern gefällt die Gruppe auf Facebook. 4000mal haben Kenner die Songs von The Big Swamp allein auf Soundcloud gehört. 10.000 Klicks zählt Youtube für „River Mud“. Das Erstlingswerk der Gruppe, „Sober And Nice“, ist vergriffen. Das dritte Album „Come Over, Come Home“ erscheint am 29. September. Gemastert wurde es in Nashville, Tennessee. Verantwortlich war TrueEast-Mastering. Dieselben Klangkünstler machten bereits den Vorgänger, das gefeierte „Heavy Load“, zum Hörerlebnis. Die Aufnahmen von allen drei Silberlingen entstanden in den 7V-Studios von Achim Sauer.

The Big Swamp sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Platten der Swamp-Rocker sind unverzichtbarer Bestandteil im Plattenregal jedes Blues-Fans.

OFFICIAL HOMEPAGE
THE BIG SWAMP @ Facebook

02. September 2017
(Samstag)




MUD STUDDED (DE)
Hard Rock

Mud Studded, gegründet 2011 in Dannenberg, machen dreckigen Hard Rock mit englischen Texten.

2016, mit neuem Bassisten und neuem Schlagzeuger, begannen die Arbeiten am ersten Album „Mud Studded“, das im Dezember 2016 erschien.

So laut und rockig Mud Studded auf ihrem Debüt auch klingen: man lernt sie – und das ist hier ausnahmsweise mal keine Floskel – erst richtig kennen, wenn man sie live erlebt.

-----------------------------

Dannenberger Band Mud Studded machte Dampf im „Seven Others Pub“ von Martin Spieß

Die Lange Straße in Dannenberg ist vorweihnachtlich geschmückt, und der nahende Winter gibt sich an diesem ersten Sonnabend im Dezember alle Mühe, es den Wartenden vor dem "Seven Others Pub" ungemütlich zu machen. Einlass für das CD-Release-Konzert der Dannenberger Band Mud Studded ist erst um 20 Uhr, bis dahin frieren die etwa 20 jungen Männer und Frauen. Auch im Pub selbst ist es recht kühl, das ändert sich aber, als die Band um kurz nach 21 Uhr die Bühne betritt. Es ist mittlerweile so voll, dass etliche Gäste stehen müssen. Sänger und Gitarrist David Fay trägt ein kariertes Hemd und beigefarbene Hosenträger, und für einen Moment fühlt man sich an ein Speakeasy erinnert, eine illegale Kneipe, wie es sie während der Alkoholprohibition in den USA gegeben hat. Dieser Eindruck aber ist dahin, als Mud Studded den ersten Song spielen. Das Schlagzeug von Jonas Steben scheppert und kracht, Kass Moodys Bass dröhnt, Plewis EGitarre sägt und obendrauf singt und kreischt David Fay. An den besten Stellen klingen sie wie eine Melange aus Led Zeppelin und der australischen Band Wolfmother, und bei Plewis Gitarrensoli mit Hall-Effekt dürfte Jimi Hendrix selig von seiner Wolke herunterlächeln.

Die Texte sind immer wieder sehr düster, Fay singt von kaputter Liebe, dem Streben nach Freiheit und der Suche nach Sinn in einem Leben, das sinnlos erscheint. Vielleicht schreit er deswegen auch immer wieder: um den Schwierigkeiten des Lebens seinen Protest entgegenzubrüllen. Rock'n'Roll aber ist mehr als Protest, nicht nur bei Mud Studded. Er bedeutet auch Spaß, und den haben die vier Männer zwischen 30 und Mitte 40 für mehr als eineinhalb Stunden. Da werden die langen Haare geschwungen, da wird von Plewi eine ironische Perücke aufgesetzt und das Mikrofon am Kabel herumgeschleudert - das abfällt, weil der Stecker nicht richtig drin ist.

In Momenten wie diesen zeigt sich die zweite Seite von Mud Studded: der Humor des Frontmanns.

Mal ironisch, mal sarkastisch sind Fays Ansagen und Kommentare, sein schelmischer Charme tut sein Übriges. Als aus dem Publikum der Ruf kommt, das Gesangsmikro sei zu leise, sagt er: "Wir nehmen Anregungen gerne an. Wenn jemand allerdings Blödsinn erzählt, wird er hier vorgeführt." Der Dank: ein Lacher. Und nachdem er nach ein paar Songs in Schweiß geraten ist, sagt er: "Es ist so heiß hier oben, dass ich das Beste trinken muss, was der Laden zu bieten hat." Dann öffnet Fay eine Getränkedose, nimmt einen Schluck und klärt auf: Es gibt nicht nur das Debütalbum zu feiern, das heißt wie die Band selbst - Mud Studded haben jetzt auch ihr eigenes Bier. Wenn das nur halb so gut ist wie ihre Musik, muss man sich keine Sorgen um dessen Erfolg machen.
(EJZ, 6. Dezember 2016)

OFFICIAL HOMEPAGE
MUD STUDDED @ Facebook

13. September 2017
(Mittwoch)

ENDLESS BOOGIE (USA)

Mit Freude verkündet Udo, dass „Endless Boogie“ am 13. September das „Vortex“ in Siegen rocken werden.

Wie damals in der Jungfer wird es die einzige Deutschland-Show der Band sein.

Für eventuelle Absagen anderer Clubs in Holland etc. ist die „Jungfer“ avisiert.

27. Oktober 2017
(Freitag)




NEKROMANT (Schweden)
Heavy Metal

Gegründet im Jahr 2011 von Mattias Ottosson und Adam Lundqvist, war das Ziel für Nekromant (damals Serpent) nicht schwer zu verstehen. Die Jungs begannen in einer Reihe von Trinksitzungen in der Metropole Mjölby, die sich im östlichen Teil Schwedens befand, und sie waren genervt von der neuen "Metal"-Szene und den übermäßig anspruchsvollen Retrohipstern. Harter Rock mit einem ungeheuer starken, blues-geschnürten Beat war das Ziel und es ist immer noch.

Obwohl diese Sessions zu einem komplettem Album und auch zu einer EP führten, war es erst der Zeitpunkt als sie sich mit Jocke Olsson, einem hartnäckigen Schlagzeuger mit Wurzeln in Schwermetall und anderen Musikarten, zusammengeschlossen haben, der Zeitpunkt an dem die Band die wir jetzt Nekromant nennen (Serpent). Das Jahr war 2013 und der Mittelpunkt der Band war wieder Vänersborg, wo alle drei geboren und aufgewachsen sind.

Die Chemie stimmte offensichtlich. Die ersten Tracks von dem, was das Album "Nekromant" werden würde, begannen, Form zu nehmen, ebenso wie ehrliche und schwere Klänge des Trio. Im Herbst 2013 führte Serpent ihre ersten Live-Gigs durch, und bald folgten noch viele weitere. Nach vielen chaotischen Gig-Wochenenden (und ein paar gebrochenen Knochen) war das Trio zu einem kraftvollen Live-Act mit soliden Tracks und einem selbstbewussten Klang geworden. Es wurde Zeit für ein neues Album.

Im Frühjahr 2015, Serpent betraten zusammen mit ihrem vertrauten Toningenieur Charlie Johansson das Studio N3 in Trollhättan, Schweden. Ein paar Tage später sah Nekromant zum ersten Mal das Licht des Tages, eine Sammlung der besten und mächtigsten Lieder, die das Trio während ihrer damaligen Zeit geschrieben hatte. Eine Zusammenarbeit mit Transubstans Records wurde initiiert und die Band ist jetzt mehr bereit als zuvor, ihre schweren Blues-Metal auf die Menschen zu bringen.

Im Dezember 2016 änderte Serpent ihren Namen in Nekromant und kündigte ein neues Album für 2017 an.

OFFICIAL HOMEPAGE
NEKROMANT @ Facebook

01. November 2017
(Mittwoch)




MAGMA RISE (Ungarn)
Heavy Metal

Magma rise was founded in June 2009 by members or former members of Hungarian underground band  Mood,(definitive doom metal band 1993-2001, released 4 albums played something like 400 gigs, also in support of Anathema, U.D.O.,Spirit Caravan, Crowbar etc…) Wall of sleep, (2001- released 4 albums,on Psychedoomelic Records and I Hate Records played, Doom shall rise festival/Germany in 2003,Stoned from the underground festival /Germany, supported bands like for example Darkest hour,Trouble, Mastodon, High on fire, and played 4 tours across Europe), Stereochrist (2002- released 2 albums on Firebox, Psychedoomelic Records , supported bands like Candlemass, Zeke, toured with Testament in Europe,) and Neck sprain (Hungarian underground heroes, released 3 albums,  supported bands like Deftones, Slayer, Meshuggah, Soulfly).

The debut album “Lazy stream of steel” (featuring Kyle Thomas from Exhorder, Floodgate, Alabama Thunderpussy and Trouble) has been released in March 2010 on Nail/ Psychedoomelic Records.

The band released a new song "Five" on a  split "7 with the band "The Asound" in 2011. Mihaly Jano left the band in January 2012, Sandor Füleki, (Wall of sleep) who was also founder of  Mood with Holdampf and Hegyi, joined Magma rise.

The band is working on a new album titled "The man in the maze" ... Füleki left the band in November 2012 and has been replaced by Laszlo Herczeg (ex Sedative bang, Penalty kick and Sunday fury) as a full-time member.

Magma Rise are:
Kolos Hegyi-guitar (ex-Mood , Stereochrist)
Laszlo Herczeg-guitar (ex-Sedative bang, Penalty kick, Sunday fury)
Gabor Holdampf-bass/vocal (ex-Mood, ex-Wall of sleep)
Sandor Banfalvi –drums (ex Neck Sprain)

OFFICIAL HOMEPAGE
MAGMA RISE @ Facebook

16. Dezember 2017
(Samstag)




MORGENROT
Deutschrock aus Thüringen

Morgenrot spielt Rockmusik mit deutschen Texten in durchwachsenem Härtegrad und aggressiver bis melancholischer Umsturzromantik.

Mit Text und Musik repräsentieren und verarbeiten wir unsere Gedanken, Erlebnisse sowie unsere Meinung. Handwerklich sind wir breit gefächert und bedienen uns mehrerer musikalischer Stilrichtungen aus dem Bereichen Rock und Punkrock. Morgenrot ist sozialkritisch aber nicht politisch.

Morgenrot spielt keine politischen Veranstaltungen und auch nicht mit politischen(extremistischen) Bands zusammen.

OFFICIAL HOMEPAGE
MORGENROT @ Facebook

----------------------------------------------------------------------

WRECKING BOYS

Streetrock aus Erfurt

2009 in Erfurt, gegründet spielte die Band auf vielen Konzerten mit Bands wie Troopers, Panikmachern, V8 Wixxxern uvm. Das 2012 erschienene Rockdebüt "Ein Leben lang" kriegt 2017 einen Nachfolger.

Gebse: Gesang (2009 - 2010 ab 2013)
Sascha: Schlagzeug (seit 2009)
Christoph: Bass (seit 2009)
Boris Gump: Gitarre (seit 2013)
Tüte: Gitarre (2011-2013 ab 2015)

OFFICIAL HOMEPAGE
WRECKING BOYS @ Facebook



----------------------------------------------------------------------

BRENNSTOFF

Streetcore

Tobias - Drums
Thomas - Gesang
Andreas - Bass
Sven - Gitarre

OFFICIAL HOMEPAGE
BRENNSTOFF @ Facebook

 

Tuckerland Adventure (D) History, Game & Music
>>...Netzwerk verschiedener Themengebiete und Exklusivseite des Kultspiels "Tuckers Abenteuer"...<<

Verantwortlich für den Inhalt der Internetseiten unter: http://www.rockjungfer.de ist Udo Worbs, 99310 Arnstadt, Schönbrunn Nr. 2
Tel.: 03628-60 32 92 / 0172-3714098  eMail: udo (at) rockjungfer.de
Wichtiger Hinweis zu weiterführenden Links: Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung fremder Seiten und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von deren Inhalten!!!

Läuft sei dem 15.12.2011

Counter